Bezirksparteitag 2011 der Piraten Unterfranken

Diesen Artikel gibt es als Podcast als OGG/Vorbis

Der Eintrag kommt leider über eine Woche nach dem Parteitag (er war am 19.11.2011), aber ich hatte einfach so viel zu tun, also möge man mir das bitte verzeihen ^^.
Um kurz vor 9:24 Uhr traf ich mich mit Sven Henze am Aschaffenburger Hauptbahnhof, von dort ging es mit dem ICE nach Würzburg, wo wir um 10:03 Uhr ankamen. Nun war eine kurze Wegstrecke vom Würzburger Bahnhof bis zum Coworking Space Würzburg zurück zu legen, bei unserem Eintreffen lief dort schon die Akkreditierung.

Fast pünktlich um 11 Uhr startete der Parteitag. Neben den üblichen Punkten (neben den Formalia wie z. B. die Wahl des Versammlungsleiters und Protokollanten auch das Vortragen von Tätigkeits- und Prüfberichten, die Entlastung des alten Vorstandes etc.) gab es auch drei Satzungsänderungsanträge; durch diese Anträge wurde die Definition der Handlungsfähigkeit des Vorstandes dahingehend verändert, dass keine Neuwahlen notwendig sind, wenn nur ein Vorstandsmitglied zurückgetreten ist. Außerdem wurde zur besseren Arbeitsteilung der Vorstand durch bis zu zwei Beisitzer verstärkt. Weiterhin wurde der „Generalsekretär“ in „Bezirkssekretär“ umbenannt, die Begründung des Antragstellers war, dass ein Generalsekretär ja laut Wortbedeutung nur 1x in der Partei vorkommen könnte. Schließlich wurde noch die Einladungspflicht zum Parteitag dahingehend geändert, dass ein Mitglied per E-Mail eingeladen werden kann, wenn eine Adresse bekannt ist und das Mitglied nicht widersprochen hat; somit können die Kosten und der Arbeitsaufwand für die Partei extrem gesenkt werden.

Bei den Wahlen wurde anschließend fast der ganze Vorstand ausgetauscht:

  • Jürgen Neuwirth ersetzte Johannes Müller als Vorsitzender
  • Jan Bühler ersetzte Jan Götzelmann als stv. Vorsitzenden
  • Albert Barth ersetzte Simon Lambrecht als Bezirksschatzmeister
  • Beate Kesper ersetzte Tilman Beitter als Generalsekretär (nun unter der Bezeichnung ‚Bezirkssekretär‘)
  • Lars Zillger blieb als einziges Mitglied des alten Vorstandes als Politischer Geschäftsführer erhalten
  • Waldemar Nebolsin und Michael Meier bekleiden als erste das neugeschaffene Amt des Beisitzers

Verschiedene Leute hatten mir das Vertrauen entgegengebracht und hatten mich im Voraus für verschiedene Ämter vorgeschlagen (Vorsitzender, stv. Vorsitzender, pol. Geschäftsführer, Beisitzer). Aufgrund dessen, dass ich mich aufgrund chronischen Zeitmangels für die meisten Ämter nicht geeignet halte, hatte ich nur für den Beisitzer kandidiert, dessen Aufgabe ich in der Arbeitsentlastung des Vorstandes sehe, bekam aber bei der Wahl nicht das nötige Vertrauen des Bezirksverbandes ausgesprochen. Trotzdem danke an die Personen, welche mir dieses Amt zugetraut haben ;-).

Nach diesen Punkten des „eigentlichen“ Parteitags folgte noch ein kurzer Vortrag durch Haide Friedrich Salgado, Beisitzerin im Landesverband Bayern der Piraten. Hier gab sie eine kurze Übersicht über die in nächster Zeit anstehenden Termine (sowohl die jährlich wiederkehrenden wie z. B. den Geburtstag des LV Bayern als auch die anstehenden Termine für das „Superwahljahr 2013“ (Bundestagswahl, Landtagswahl, Bezirkstagswahl) und für die Europawahl und die Stadtratswahl 2014). Außerdem wurden kurz Strategien angesprochen, die bei der Vorbereitung auf die Wahl angewandt werden sollten.

Danach ging es noch essen und um 22:29 Uhr ging es dann mit dem ICE wieder zurück nach Aschaffenburg. Hierbei standen so komisch blau angezogene, bewaffnete Leute vor dem Ruheabteil in dem wir saßen und unterhielten sich lautstark über Amokläufe…

Tags: , , , , ,

Leave a Reply

*