PMR-Expo 2016

Diesen Artikel gibt es als Podcast als OGG/Vorbis.

In diesem Jahr war Notfunk-Deutschland – und somit auch ich – das erste mal als Aussteller auf der PMR-Expo dabei. PMR steht für Professional Mobile Radio, die Messe in Köln ist laut offizieller Beschreibung die „europäische Leitmesse für Professionellen Mobilfunk und Leitstellen“, dieses Jahr waren auf der Messe 4000 Fachbesucher, die sich auf 4000 m² Hallenfläche 191 Aussteller anschauen konnten. Hiervon waren wir (abgesehen vom Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen und der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) der einzige nicht-kommerzielle Aussteller.

Da hab ich in Köln ein Auto aus der Heimat gefunden ;-).
Da hab ich in Köln ein Auto aus der Heimat gefunden ;-).

„PMR-Expo 2016“ weiterlesen

Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung

Nach langer Zeit jetzt mal wieder ein politisches Thema…

Dieses Jahr kommt kurz vor Weihnachten ein gesetzliches Weihnachtsgeschenk, über das sich wohl niemand freuen dürfte…

Es hat sich ja die letzte Zeit schon angedeutet, heute Morgen bekam ich mit Bestürzung auf Internet-Law Gewissheit, dass ab heute das gestern verabschiedete „Gesetz zur Einführung einer Speicherfrist und einer Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten“ gilt. Dies bedeutet nichts anderes, als dass die durch das Bundesverfassungsgericht als verfassungswidrig eingestufte Vorratsdatenspeicherung wieder eingeführt wird! „Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung“ weiterlesen

Twitter führt Katastrophenwarnmeldungen ein

Diesen Artikel gibt es als Podcast als OGG/Vorbis.

Eine Meldung über Twitter passt ja eigentlich so gar nicht in meine übliche Katastrophenschutz-Blogreihe, möchte man meinen.
Doch diesmal gibt es da etwas passendes zu berichten, aufmerksam wurde ich über den Heise-Bericht „Twitter führt Warnmeldungen für Katastrophenfälle ein„. Von dort gibt es dann auch einen Link auf den Twitter-Blog, in dem diese Meldungen und ihr Zweck genauer beschrieben sind – ein sehr interessantes Mittel um die Bevölkerung zu informieren, mit dem wir uns hier nun einmal näher befassen möchten…
„Twitter führt Katastrophenwarnmeldungen ein“ weiterlesen

ECHELON, PRISM, Tempora, BÜPF, BDA oder ‚Weltweiter Überwachungsstaat‘

So, nachdem ich mir das ganze mal etwas länger angeschaut habe, ist es denke ich mal Zeit für einen Blogpost.Anfang diesen Monat wurde ja durch die britische Zeitung Guardian und die amerikanische Washington Post ein Artikel zum streng geheimen US-Regierungsprogramm PRISM veröffentlicht, ca. 2 Wochen später kam dann die Information zum (evtl. noch gefährlicheren) britischen Programm  „Tempora“; außerdem will ich hier auf das schweizer BÜPF und schließlich auf die Deutschen Programme eingehen. „ECHELON, PRISM, Tempora, BÜPF, BDA oder ‚Weltweiter Überwachungsstaat‘“ weiterlesen

Was passiert wenn die Energie ausfällt?

Diesen Artikel gibt es als Podcast als OGG/Vorbis (Achtung: 8,4 MB; Soundqualität ist leider schlecht, hat nicht besser geklappt trotz mehrerer Aufnahmeversuche).

Nach meinem Post „Gründe gegen entbündelte DSL-Anschlüsse und FTTH/FTTL ohne Fallback“ kommt jetzt mein zweiter Blogpost im Zuge meiner Zivil-/Katastrophenschutzreihe.

Hier geht auch mein Dank an das BBK (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) von denen ich die Erlaubnis bekommen habe, Textblöcke aus Schriften des BBK sowie der Vorgängerorganisationen BZS (Bundesamt für Zivilschutz) und BVS (Bundesverband für den Selbstschutz) zu übernehmen. „Was passiert wenn die Energie ausfällt?“ weiterlesen

Gründe gegen entbündelte DSL-Anschlüsse und FTTH/FTTL ohne Fall-back

Diesen Artikel gibt es als Podcast als OGG/Vorbis (Achtung: 11,2 MB)

Heute will ich mal einen längeren Blogbeitrag schreiben, in dem ich dalege, warum ich gegen sog. entbündelte DSL-Anschlüsse (Erklärung siehe weiter unten) und FTTH-Anschlüsse (Fibre to the Home, also Glasfaser bis nach Hause) bzw. FTTL-Anschlüsse (Fibre to the Loop) bin.
Dieser Artikel stellt den ersten Teil einer geplanten Serie zu den Themen Zivilschutz, Katastrophenschutz und Schutz kritischer Infrastrukturen da. „Gründe gegen entbündelte DSL-Anschlüsse und FTTH/FTTL ohne Fall-back“ weiterlesen