Eigenes Autonomes System im Internet

Ich habe mir nun seit einiger Zeit ein eigenes AS incl. des dazugehörigen IP-Spaces geholt. Einmal, um noch etwas tiefere Erfahrung im Bereich Netzwerktechnik zu sammeln, auch mit Bereichen, mit denen man als „08/15“-ITler nichts zu tun hat, als auch um es später kommerziell verwerten zu können.

Routeruebersicht in Nagios
Aktueller Zustand AS34924 in Nagios

Exkurs – was ist ein AS

Ein Autonomes System – kurz AS – ist eine Menge von Routern, die nach außen eine geschlossene Einheit bilden und mit anderen autonomen Systemen ein „Exterior Gateway Protocol“ sprechen, weltweit ist das meist das „Border Gateway Protocol“ (BGP). Intern sprechen diese Protokolle ein „Inter-AS-Routing-Protocol„, dies kann beispielsweise auch BGP sein (dann als iBGP bezeichnet) oder beispielsweise das „Routing Information Protocol“ (RIP), das „Open Shourtest Path First“ (OSPF) oder das „Intermediate System to Intermediate System Routing Protocol“ (IS-IS) – oder wie in meinem Fall das Protokoll Babel.
Ein AS wird hierbei durch eine internationale AS-Nummer identifiziert, diese werden ebenso wie IP-Adressen im Auftrag der IANA (International Assigned Numbers Authority) durch die fünf Reginal Internet Registries (Réseaux IP Européens Network Coordination Centre (RIPE NCC), American Registry for Internet Numbers (ARIN), Asia-Pacific Network Information Center (APNIC), Latin American and Carribean Internet Addresses Registry (LACNIC) und African Network Information Center (AfriNIC)) vergeben. Diese Nummern sind als 32-Bit-Zahl standardisiert (RFC 6996) bzw. waren es als 16-Bit-Zahl (RFC 1930) – letztere werden noch in begründeten Fällen neu herausgegeben.
Sofern man innerhalb des eigenen Netzes AS-Nummern benötigt (beispielsweise für den Einsatz von iBGP) sind die Bereiche 64512 bis 65534 und 4200000000 bis 4294967294 registriert und werden nicht anderweitig vergeben.

Was gibt es nun von mir hierzu zu sagen?

Nach der langen Einleitung geht es eigentlich ganz kurz – ich habe mir über meine Firma Pankerl – Media ein AS beantragt und habe das AS34924 zugeteilt bekommen.
Aktuell stehen in diesem AS drei Router, die an insgesamt sechs Internet-Knotenpunkten angeschlossen sind:

  • FRA-1 (Standort Frankfurt, Angeschlossen an LocIX und KleyReX)
  • DUS-1 (Standort Düsseldorf, Angeschlossen an DE-CIX Düsseldorf und 4b42 Internet Exchange Point Zürich)
  • Vancouver-1 (Standort Vancouver, Angeschlossen an EVIX Fremont und UNMETERED Exchange Vancouver)

Außerdem gibt es noch einige Uplinks, um Traffic von Netzen, mit denen ich keinen Datenverkehr austauschen kann (z.B. Telekom, AS3320) auf indirektem Wege auszutauschen.

Hierüber läuft aktuell der Traffic für ein IPv4-Netz und zwei IPv6-Netze:

  • 45.145.80.0/24
  • 2602:fed2:770b::/48
  • 2a0f:5707:aa00::/44

Was ist für die Zukunft geplant?

  • Transport von Daten für Freifunk
  • Realisierung von Kundenlösungen z.B. Internetanbindungen oder BGP-Anbindung von Kunden mit eigenem AS
  • VPN-Verbindung für Kunden, um an statische IPs zu kommen
  • Zusammenschaltung mit dem aktuell in Planung befindlichen AS des Hacker-/Makerspaces Schaffenburg, um nicht beide an allen Internet-Knotenpunkten anwesend sein zu müssen

Weitere Informationen

Autor: Florian

Blogger, parteiloser Pirat, Fachinformatiker, Selbstständiger, Feuerwehrmann, Funkamateur, Notfunker, Zivil- und Katastrophenschützer | Call: DG1IUK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*