Frohe Weihnachten! – Jahresrückblick 2010

Man möchte meinen, kaum ist das eine Weihnachtsfest vorbei, folgt das nächste… doch wenn man etwas genauer nachdenkt, ist dieses Jahr doch ziemlich viel geschehen, über das ich teilweise ach berichtet habe…

Nachfolgend für alle, die es auf die schnelle lesen wollen eine kurze Zusammenfassung des Jahres. Allen Lesern an dieser Stelle schonmal frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! (bitte bei diesem Wetter überall in Deutschland das rutschen nicht zu ernst nehmen 😉 ).

Eurer Florian

Im Januar ging es los mit dem Kampf gegen ELENA, die Datenkrake im Dienste der Rentenversicherung, leider ist dieses teure Projekt noch nicht gestoppt und speichert weiterhin die Daten der Arbeitnehmerinnen und -nehmer.

Im März wurde dann die Vorratsdatenspeicherung durch das Bundesverfassungsgericht gekippt, allerdings mit der zusätzlichen Information, dass eine Vorratsdatenspeicherung nicht prinzipiell verfassungswidrig wäre sondern nur in der in Deutschland ausgeführten Version. Eine Ansicht, die ich so überhaupt nicht teilen kann. Weiterhin habe ich mich im März an einer Verfassungsklage gegen ELENA beteiligt.

Im April trat ein neues Gesetz in Kraft, durch das man bei Wirtschaftsauskunfteien (z. B. SCHUFA) einmal jährlich kostenlos eine Eigenauskunft beantragen kann. Hierzu schossen dann auch gleich mehrere Auskunftsgeneratoren im Internet aus dem Boden, auch hierüber berichtete ich. Am 16. April führte die Piratenpartei in Aschaffenburg (so wie auch andere Piratenparteien in ganz Bayern um diesen Zeitpunkt herum) einen Infostand zum Thema Schüler-ID durch, hierbei ging es darum, Schüler unter einer Nummer zentral zu erfassen und hierbei auch alle Noten etc. zentral zu speichern, dies könnte auch zur Vorselektion dienen, welcher Schüler welche Schulform besuchen darf. Außerdem zog mein Blog im April von der Adresse www.florian-pankerl.de auf blog.florian-pankerl.de um. Die Adresse www.florian-pankerl.de werde ich bald für ein Portal über mich benutzen, auch über diesen Umzug gibt es einen kleinen Artikel.

Im Mai berichtete ich groß über den Bundesparteitag 2010.1 – meinen ersten größeren Parteitag der Piraten und dann gleich auf Bundesebene – hier lernte ich einige interessante Leute kennen und ich konnte auch internationale Kontakte knüpfen, dies machte mir das erste mal richtig bewusst, dass die Piraten eine internationale Bewegung sind. Die Berichte waren in drei Teile aufgeteilt: Freitag, Samstag, Sonntag.

Im Juni habe ich mich dann an einer Verfassungsbeschwerde gegen die Volkszählung 2011 beteiligt, welche leider nicht angenommen wurde. Außerdem habe ich auch über die Außenaufnahmen am Campus der Hochschule Aschaffenburg (meinem Arbeitsplatz) zu dem Imagefilm der Hochschule berichtet.

Am 3.7.2010 habe ich dann meinem Blog zum 3. Geburtstag gratuliert. Am 16.7.2010 bestand ich erfolgreich meine Abschlussprüfung zum Fachinformatiker – Systemintegration vor der IHK Aschaffenburg. Ende Juli stand dann die 48h Übung des Katastrophenschutzes der Stadt Aschaffenburg in Kühlsheim an (Arikel am Anfang und Ende).

Im September stand der Landesparteitag 2010.2 der Piraten in Bayern an. Ebenso befand ich mich im September als Vertreter des Bezirksverbandes Unterfranken auf der Piratenversammlung der Piratenpartei Schweiz (siehe Artikel Freitag und Samstag).

Im Oktober fand dann der Bezirksparteitag der Piraten Unterfranken statt.

Im Dezember beteiligte ich mich schließlich an einer Verfassungsbeschwerde gegen das Zugangserschwerungsgesetz. Und gestern habe ich den Artikel veröffentlicht, dass mein Blog ab sofort per App im OVI-Store von Nokia verfügbar ist.

Leave a Reply

*