Polizeistatistik 2008: Weiterer Grund gegen Internetzensur

Wie ich soeben in Heise unter dem Titel „Polizeistatistik: Verbreitung von Kinderpornographie im Internet ist rückläufig“ lesen konnte, wird den Befürwortern der als „Maßnahme gegen Verbreitung von Kinderpornographie“ bezeichneten Internetzensur ein weiteres Argument genommen. Aus dem offiziellen Polizeibereicht des Innenministeriums geht nämlich hervor, dass die Straftaten aus dem Bereich „Besitz und Verschaffung von Kinderpornographie gemäß Paragraf 184b StGB“ um 24,1 Prozent abgenommen haben, während die Befürworter der Zensur das Argument brachten, dass diese Straftaten extrem zugenommen hätten.

So, das wars eigentlich mit dieser kurzen Info. Als letztes noch ein Hinweis an meine Leserschaft, dass die Zeichnungsfrist für die ePetition „Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten“ noch bis morgen (16.06.2009) läuft. Alle die noch nicht gezeichnet haben, bitte ich, unter https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=3860 zu unterschreiben.

Tags: ,

Leave a Reply

*