Jahresrückblick 2018

Diesen Artikel gibt es als Podcast als OGG/Vorbis.

Und schon wieder ist ein Jahr vorbei. Da habe ich eben gerade den Jahresrückblick für das Jahr 2017 geschrieben, dann kam das neue (mittlerweile alte) Jahr und schon ist wieder ein neuer Rückblick fällig.
Zeit, das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen…
Neben vielen privaten Terminen gibt es auch ein paar, über die ich hier im Blog geschrieben habe und ein paar Sachen, die ich verbloggen wollte – jedoch bin ich teilweise aus Zeitmangel nicht dazu gekommen, da ich leider aktuell viel zu wenig Zeit für dieses schöne Hobby haben.

Bevor ich jetzt zu meinem kurzen Jahresrückblick komme, möchte ich allen meinen Lesern, Freunden und den sonst hier vorbeischauenden nachträglich Frohe Weihnachten wünschen, außerdem wünsche ich euch natürlich einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Ich hoffe, nächstes Jahr auch wieder mehr für die Leute da sein zu können, die schon viel zu lange nichts mehr von mir gehört haben!

Space - E-Labor - Funkstation
Auch dieses Jahr ist viel Passiert. Von einem Bericht über den Umzug des Spaces…

Material des GA-2.
…über mehrere Gruppentreffen der Gruppe Mitte-5 von Notfunk Deutschland…

Linda und ich auf den Tanzenden Türmen
…den Urlaub mit meinem Schatz in Hamburg, hier auf den Tanzenden Türmen…

PMRexpo 2018 - Leitstelle
…bis hin zur PMRexpo in Köln, hier beim Raussuchen eines neuen Tisches für daheim ;-).

Im Januar (möglicherweise auch noch im Dezember des letzten Jahres) verabredeten wir, dass es für die Gruppe Mitte-5 von Notfunk Deutschland nun, wie auch schon für letztes Jahr verabredet, endlich regelmäßige Gruppentreffen geben soll – leider haben wir das auch dieses Jahr aufgrund diverser Faktoren von außerhalb nicht geschafft.
Außerdem fand hier eine Vorstandssitzung des OV B04 (Aschaffenburg) des DARC statt – eigentlich sollte dies regelmäßig passieren, auch das hat bis zum Ende meiner Amtszeit als OVV leider nicht geklappt.

Blick in den neuen Space Richtung Elektro-Arbeitsplätze

Schließlich gibt es auch innerhalb des Blogs etwas zu vermelden: nachdem ich ihn mehrfach angekündigt hatte, hatte ich einen Blogpost über den Aschaffenburger Hacker-/Makerspace Schaffenburg e.V. geschrieben, dieser hatte auch etwas im Januar zu vermelden: den Umzug von der Knodestr. 3 in die Dorfstraße 1 – beides im Stadtteil Damm. Vorteil waren hier größere und gleichzeitig günstigere Räumlichkeiten, in denen man sich freier entfalten kann.

Über den Februar gibt es jetzt nicht viel zu sagen – außer, dass ich da wie jedes Jahr Geburtstag hatte und mich hiermit noch einmal für alle über E-Mail, Twitter, SMS, Facebook, persönlich und sonst wie erhaltenen Glückwünsche herzlich bedanken möchte!

Am 24.03.2018 fand die Jahreshauptversammlung von Notfunk-Deutschland bei der Feuerwehr Ginsheim statt.

Im April stand dann gleich mehreres an… neben der Jahrestagung von der Arbeit am 13./14.04.2018 konzentrierten sich hier gleich drei große Termine am 20./21.04.2018: hier gab es erst die Jahreshauptversammlung des Ortsverbands B04 der Funkamateure aus Aschaffenburg incl. Neuwahlen (hierbei trat ich aus zeitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl an und wurde ich durch den bisherigen stv. OVV Herbert, DD7YX ersetzt; stv. OVV wurde Bruno, DL4NCQ; die restlichen Posten blieben unverändert: 2. stv. OVV Matthias, DL7MST; Kassier Manfred, DD7YB; QSL-Manager Karl-Gregor, DK9EJ); am 21.04. folge erst ein Gruppentreffen von Notfunk Deutschland mit dem Zweck der Inventarisierung des Materials der Gruppe Mitte-5 (dies wurde auch verbloggt, siehe „Notfunk Deutschland: Gruppentreffen der Gruppe Mitte-5„), abends gab es dann die Jahreshauptversammlung des Vereins Schaffenburg e.V.. Am Wochenende darauf hätte am 29.04.2018 noch die Mitgliederversammlung des Chaos Computer Clubs stattgefunden – dieser musste ich leider fernbleiben, weil ich die Wochenenden auch mal für mich und meine Freundin benötige…

Auch am 19.05.2018 fand dann wieder wie geplant ein Gruppentreffen der Gruppe Mitte-5 statt (auch hier wieder ein Blogpost unter „Notfunk Deutschland: Gruppentreffen der Gruppe Mitte-5 – Mai 2018„); diesmal ging es hauptsächlich um Vorbereitungen für die Hamradio 2018, der Messe für Amateurfunk in Europa – leider konnte ich an dieser dieses Jahr aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen.

Im Juni war dann schließlich am ersten Wochenende die Hamradio – wie gesagt, die erste seit einigen Jahren ohne mich.
Außerdem hatte ich im Juni die traurige (seit ca. einem Jahr vor mir hergeschobene) Pflicht, den Internetauftritt der Pfarrei St. Pius offline zu nehmen, das habe ich dann zumindest einmal als Beispiel genommen, wie man so etwas richtig macht (verbloggt unter „Internetauftritt St. Pius offline genommen„).
Schließlich hat der Verein Schaffenburg e.V. am 22.06.2018 den Agenda21-Preis (Nachhaltigkeitspreis der Stadt Aschaffenburg) verliehen bekommen, dies unter anderem, weil wir in der Reparatur und Zweitverwertung von Geräten aktiv sind (was den meisten Herstellern natürlich nicht passt, diese stellen ja heute ihre Geräte oft möglichst reparaturunfreundlich her, um möglichst viel Neuumsatz zu generieren); einen kurzen Blogpost hierzu gibt es im Schaffenburg-Blog unter dem Titel „Schaffenburg e.V. gewinnt Agenda21-Preis„.

Dann auch schon der Juli – Anfang Juli postete ich einen Spendenaufruf zur Beschaffung eines Einsatzfahrzeuges für Notfunk Deutschland, leider sind hier aktuell noch keine Spenden eingegangen. Ziel ist, ein gebrauchtes Fahrzeug der Feuerwehr Ginsheim-Gustavsburg zu kaufen, dieses soll dann auf Belange des Amateurfunks/Notfunks umgerüstet und als Führungs- und Transportfahrzeug für Material und Personal im Notfunk betrieben werden.
Hier ein Bild des Fahrzeugs in aktueller Lackierung:

Mehrzweckfahrzeug der Feuerwehr Ginsheim-Gustavsburg - bald Notfunk Deutschland Einsatzfahrzeug
Florian Ginsheim-Gustavsburg 1/19

Nach wie vor bitten wir um Spenden auf betterplace.org. Danke!
Ende Juli (genauer in der Woche 23.07. – 28.07.) waren mein Schatz Linda und ich im Urlaub in Hamburg, einen Blogpost hierzu gibt es unter „Urlaub in Hamburg 2018„.

Der August war ein sehr arbeitsreicher Monat, deshalb lief da eigentlich nichts, was hier dokumentationswürdig wäre.

Eventfunk PoolgeräteEbenso sah es auch im September aus. Im Blog habe ich kurz über das Betriebsfunknetz im Space berichtet (siehe „(Fast) freier Funk für den Space„), wobei dieser Beitrag ursprünglich als Gastbeitrag für das Schaffenburg-Blog geschrieben wurde und dort auch unter dem gleichen Titel erschienen ist.

Dann war auch schon der Oktober da. Hier gab es gleich zwei Gruppentreffen der Gruppe Mitte-5 von Notfunk Deutschland: am 06.10. und am 20.10., Zweck war jedesmal das Kriesenkommunikationsnetz eines Landkreises, bei dessen Aufbau wir unterstützen.
Im Blog gab es einen kurzen Post über mein privates Servernetz.

Bild ELW Lkr Weißenburg-GunzenhausenDer November war wieder mit viel Arbeit gefüllt – auch durch Ausfälle, die kompensiert werden mussten. Am 17.11.2018 gab es noch einmal ein Gruppentreffen, das dem selben Zweck diente wie die zwei vorangegangenen. Schließlich stand Ende November (27.-29.11.2018) schon die PMRexpo an, die „Europäische Leitmesse für sichere Kommunikation“, auch dies habe ich in einem Blogpost unter dem Titel „PMRexpo 2018“ verarbeitet.

Dann war auch schon der Dezember da. Wieder viel Arbeit – es geht auf die Jahresabschlüsse zu, es gab große Updates, mehr Kunden und es mussten Ausfälle und Urlaube unter den Kollegen kompensiert werden. Dann war auch schon ganz unerwartet schnell das Weihnachtsfest da.
Und schon liegt das Jahr in den letzten Zügen – dieses Jahr komme ich erst am 31.12. dazu, den Jahresrückblick zu schreiben und des Jahr hat in dieser Zeile nur noch gut 7 Stunden und 15 Minuten zu leben.

Autor: Florian

Blogger, parteiloser Pirat, Fachinformatiker, Selbstständiger, Feuerwehrmann, Funkamateur, Notfunker, Zivil- und Katastrophenschützer | Call: DG1IUK

Ein Gedanke zu „Jahresrückblick 2018“

Schreibe einen Kommentar zu ONMA Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*