Goodbye TU – Hallo PASS

Ich neben dem Firmenschild am Parkplatz.

Ich neben dem Firmenschild am Parkplatz.

Wie ich es bereits mehrfach hier erwähnt hatte, habe ich ja schon vor einiger Zeit – genauer zum 01.05.2016 den Arbeitgeber gewechselt.
Hintergrund war, dass zum 31.12.2016 mein befristeter Vertrag bei der TU Darmstadt ausgelaufen wäre (im öffentlichen Dienst unbefristete Verträge zu bekommen ist aktuell so wahrscheinlich wie ein 6er im Lotto), also hab ich mich schonmal auf dem Markt umgeschaut, was aktuell so zu finden ist. Zufällig wurde ich auf Stellenausschreibungen der PASS Consulting Group in Aschaffenburg aufmerksam, welche ich bisher eigentlich nur am Rande auf dem Aschaffenburger Stadtfest wahrgenommen hatte. Hier sah ich nun, dass PASS wesentlich größer ist, als ich sie bisher wahr genommen habe (mehr als 700 Mitarbeiter; 8 Standorte in Deutschland, jeweils einen in den USA und Indien).
Lange Rede, kurzer Sinn – ich habe mich auf eine Stelle in der Zentrale in Aschaffenburg beworben, nach einem Vorstellungsgespräch kam es ziemlich schnell zu einem zweitägigen „Schnuppertag“ und man wurde sich einig, dass ich so schnell wie möglich anfange. Also unterschrieb ich den Arbeitsvertrag und handelte mit der TU Darmstadt einen Auflösungsvertrag aus.

Nun bin ich hier im KCA AM (Key Competence Area Application Management) tätig und kümmere mich um den Betrieb von Kundensystemen hauptsächlich im Telekommunikations- und Bankenbereich.

Leave a Reply

*