Archive for Juni, 2015

Amateurfunkprüfung Klasse A bestanden und Rufzeichen zugeteilt

Freitag, Juni 26th, 2015

Am heutigen Freitag den 26.06.2015 habe ich auf der Hamradio 2015 in Friedrichshafen die Erweiterungsprüfung von der Amateurfunkklasse E auf die Klasse A bestanden.
Um 13 Uhr startete die Prüfung, die relativ gut verlief. Nachdem ich geschrieben hatte, verließ ich den Raum und es hieß warten. Nach ca. 15 Minuten kam ein Mitarbeiter der Bundesnetzagentur und hatte eine Menge Zettel dabei. Seine erste Frage: „Wer hat hier die Erweiterungsprüfung gemacht?“. Ich melde mich. Er frage: „Haben Sie schon ein Funkgerät?“ (ich hatte das Hytera-DMR-Funkgerät mit Speakermike deutlich sichtbar an, am Gürtel auch noch das Baofeng 2m/70cm und ein Motorola-Tetra-Gerät und meinte irritiert „ja“). Er daraufhin: „Ich meinte ein Kurzwellenfunkgerät?“. Ich: „Ja“. Er: „Glückwunsch, Sie haben bestanden und dürfen es jetzt auch benutzen!“ – ist ja nicht so, dass ich vorher nicht auch schon Kurzwelle benutzen durfte ^^. Daraufhin händigte er mir meine HAREC (Harmonisierte Amateurfunk-Prüfungsbescheinigung) aus und zog meine Zulassung zur Klasse E (gelber Schein) ein mit der Bemerkung, ich solle unten an den Stand der Bundesnetzagentur gehen und mir dort gleich mein neues Rufzeichen abholen.
Am Stand der Bundesnetzagentur gab ich dann meinen Antrag ab und mir wurde gesagt, ich solle in ca. einer Stunde wieder kommen. Eine Stunde darauf bekam ich dort meine Zulassung zur Klasse A (weißer Schein) und meine alte Zulassung zur Klasse E die jetzt auf allen Seiten mit „Ungültig“-Stempeln versehen war.
Jetzt habe ich also mein Rufzeichen DO1IUK durch DG1IUK getauscht und werde voraussichtlich morgen die entsprechende Domain www.dg1iuk.de registrieren und auch eQSL.cc und QRZ.com müssen entsprechend angepasst werden…
So, das wär es erstmal ;-).

Kurz nach der Afu-Prüfung vor dem Fahrzeug der Bundesnetzagentur. In der einen Hand die HAREC, in der anderen die alte und neue Amateurfunk-Zulassung.

Kurz nach der Afu-Prüfung vor dem Fahrzeug der Bundesnetzagentur. In der einen Hand die HAREC, in der anderen die alte und neue Amateurfunk-Zulassung.