EUREC-HAM 2014

An diesem Wochenende (genauer am 13.09.2014) fand turnusgemäß wieder die EUREC (European Radio Emergency Communications Conference) statt. 2012 hieß sie noch EUREC-DL (DL für „in Germany“), ab jetzt unter dem Namen EUREC-HAM (HAM als Kennzeichnung, dass es um Amateurfunk geht). Austragungsort war wieder das Landratsamt Groß-Gerau.

Da aufgrund der leider zeitgleich stattfindenden UKW-Tagung in Weinheim mit einem eher kleineren Besucherinteresse gerechnet werden konnte, wurde das Programm auf einen Tag abgespeckt. Die ursprüngliche Planung sah einen vormittäglichen Besuch des Weitverkehrstrupps des THW in Seligenstadt vor; nachmittags sollte dann Vorträge und Ausbildung im Bereich BOS-IuK und Amateurfunk laufen – hierzu hatte ich selbst auch eine Präsentation mit dem Thema „Führungsstrukturen des KatS auf Kreisebene in Bayern“.

Aufgrund von Abstimmungsproblemen auf THW-Seite musste der Besuch des Weitverkehrstrupps leider ausfallen, stattdessen gingen wir in der hierfür geplanten Zeit die von Notfunk Deutschland mitgeführte Technik durch, zeigten den Aufbau von Material, das noch nicht jeder kannte (Mastanhänger MA-2) und es wurden einige geplante Änderungen erörtert. Geplant war hierfür die Zeit von 10-14 Uhr, jedoch dauerte es um einiges länger, so dass die Präsentationen später als geplant anfingen (ist halt doch einiges, was allein der Geräteanhänger enthält…). In der Folge kamen zwei interessante Vorträge zum Thema Hytera-DMR (bzw. genauer gesagt den Änderungen die es vor kurzem im Hytera-Digitalfunknetz im Amateurfunk gab) sowie APRS (Automatic Packet Reporting System). Mein Vortrag musste dann leider ausfallen, da er relativ viel Zeit beansprucht hätte, ich aber aufgrund der fortgeschrittenen Stunde schon wieder aufbrechen musste, da ich noch einen anderen Termin hatte.

Alles in allem war es aber eine sehr gelungene Veranstaltung. Ich freue mich schon auf die EUREC 2015 (ab sofort wird die Veranstaltung wohl jährlich stattfinden), ab dann soll die Konferenz auch nicht mehr auf Deutschland begrenzt sein und wird wohl auch einen größeren Stellenwert als bisher haben.

 

Für Interessierte:

Tags: , , , , , ,

2 Responses to “EUREC-HAM 2014”

  1. Roland Schwab sagt:

    Lieber Florian Pankerl!

    Das THW in Seligenstadt hat nach dortiger Auskunft keinen Weitverkehrstrupp. Es gibt davon nur 5: Balingen, Gelnhausen, Hamburg, Lehrte, Potsdam.

    Gruß

    Roland Schwab

    • Florian sagt:

      Hallo Roland,
      danke für die Info. Ich hab gerade nochmal in die Planung für diesen Termin geschaut – da stand „in Wiesbaden“. Ich nahm fälschlicherweise an, dass der Weitverkehrstrupp auch aus Wiesbaden ist, aber ich denke es war so gemeint, dass wir die nur in Wiesbaden anschauen. Woher er kommen sollte, weiß ich nicht, tippe aber auf den in Gelnhausen – wäre ja das nächstliegende.
      Grüße,
      Florian

Leave a Reply

*