Amateurfunkrufzeichen zugeteilt

Über die Website der Bundesnetzagentur erhielt ich die gute Nachricht zuerst: nachdem mehrere Tage auf meine Anfrage keine Info zurück kam, lieferte die Rufzeichenabfrage der Bundesnetzagentur am 11.12.2014 auf die Anfrage nach dem Rufzeichen „DO*IUK“ die Antwort zurück, dass das Rufzeichen DO1IUK mir zugeteilt ist ;-).

Nun ging es los, es standen einige Aufgaben an…

  • Mail an DL3NDD als Administrator unseres OV-Forums, ob er meinen Nick bitte von Panky9 in DO1IUK ändern kann.
  • Info mit meinem Rufzeichen an den DARC (z.B. für die QSL-Karten-Vermittlung)
  • Info über das Forum an den OV
  • Anmeldung bei eQSL.cc für die elektronische QSL-Karten-Vermittlung
  • Anmeldung bei qrz.com, der größten Funkamateur-Datenbank weltweit – jetzt kann ich hier erweiterte Infos einsehen, mein eigenes Profil kann aber leider erst angelegt werden, wenn ein anderer Funkamateur mich anlegt, das steht noch aus
  • Registrierung der Domain DO1IUK.de (näheres dazu siehe unten)
  • Beantragung einer DMR-ID für mein schon bereitliegendes Hytera-Gerät (nach ca. 10 Minuten hab ich sie bekommen).
  • Mein erstes QSO über die OV-Frequenz (2m) mit DO8BT über eine Entfernung von ca. 600m – 1km (gut, ich hab mit einem Baofeng über eine kurze Antenne gesendet und war im Gebäude, da ging nicht mehr 😉 ) am 11.12.2014 und mein erstes QSO im Digitalbetrieb über das Hytera-DMR-Netz mit DD2ZM am 12.12.2014.
  • Anmeldung in der Interessensgruppe „Funkamateure in Hilfsorganisationen“ (IG-FIH), diese ist aktuell noch nicht erfolgt, wird aber in nächster Zeit erfolgen.

 

Zur Website do1iuk.de:

Ich habe eine vorübergehende, kleine HTML-Website hingebastelt, in der ich die wichtigsten Infos zu mir als Funkamateur gegeben habe (Rufzeichen, Locator, ITU-Zone, CQ-Zone, DMR-ID, Kurzinfo zum Equipment); diese Seite habe ich auf meinen bestehenden Webspace bei DomainFactory in ein neues Verzeichnis hochgeladen und wollte mir die Domain do1iuk.de dann registrieren und in dieses Verzeichnis legen – blöderweise kam bei der Registrierung die Fehlermeldung, dass ich in meinem aktuellen Tarif maximal 3 Domains verwalten kann und ich diese schon voll ausreize. Da ich eh einen Wechsel in einen anderen Tarif vorhatte (der Tarif den ich hatte war noch ein Altbestand, es gibt aber bei DF schon neuere Tarife, die mehr leisten und dabei weniger kosten) und ich in dem neuen Tarif unbegrenzt Domains verwalten kann, habe ich den Wechsel nicht noch vor mir hergeschoben sondern direkt vollzogen.
Leider kam dann die Meldung, dass der Wechsel zum Ablauf der Laufzeit des alten Vertrages (17.12.2014) erfolgt – so lange wollte ich aber nicht warten ;-). Auf meine nette Nachfrage bei DomainFactory, ob man die Anzahl der Domains pro Vertrag für diese kurze Restlaufzeit nicht von 3 auf 4 anheben könne kam die Info, dass das technisch nicht möglich ist, man aber den Tarifwechsel vorziehen könnte. Und so ist jetzt seit dem 13.12.2014, ca. 02:30 Uhr die Website erreichbar.
Unter blog.do1iuk.de ist dann auch eine Weiterleitung auf die Kategorie Amateurfunk in diesem Blog zu finden.

Alles in allem ist zu sagen, dass ich aber trotzdem auch im CB-Funk noch versuchen werde, etwas aktiv zu bleiben – nur bekommt man da fast nie eine Verbindung…

Tags: , , , ,

2 Responses to “Amateurfunkrufzeichen zugeteilt”

  1. DO1SIL sagt:

    Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. Wie schaut es mit Aufbaumöglichkeiten für Antennen bei dir aus?

    • Florian sagt:

      Danke, Danke! Aktuell besteht meine „Antennenanlage“ noch aus einer 2m/70cm-Magnetfußantenne, die ich auf einem Edelstahltisch auf dem Balkon stehen hab. Wenn ich funke, muss halt auch die Balkontür offen sein.
      Hab aber die Planung, demnächst was besseres aufzuhängen – UKW sollte kein Problem sein, Kurzwelle werde ich mich am Anfang mit einer Bazooka-Antenne fürs 10m-Band im Selbstbau begnügen und die bekomm ich schon irgendwo unter ;-).

Leave a Reply

*