Goodbye FH – hallo TU

So, in meinem Jahresrückblick versprach ich ja, etwas zur Zeit noch geheim gehaltenes zu enthüllen, ich schrieb:

Anfang nächsten Jahres wird es dann noch eine Neuigkeit geben, die ich bisher nicht nach außen Kommuniziert habe, obwohl es schon seit mehreren Monaten Vorbereitungen dazu gibt ;-) .

Und jetzt kommt die Enthüllung: seit 01.01.2013 arbeite ich nicht mehr im Rechenzentrum der Hochschule Aschaffenburg sondern im Hochschulrechenzentrum der Technischen Universität Darmstadt.

Natürlich war es ein schwerer Abschied, nachdem ich seit dem 01.09.2007 an der Hochschule war (zuerst als Azubi zum Fachinformatiker, damals noch an der Fachhochschule und später als Mitarbeiter im Rechenzentrum).

Allerdings freue ich mich auch auf meine neuen Aufgaben. Hier werde ich mehr in den Bereichen VMware und Linux angesiedelt sein, während meine bisherigen Aufgaben auch den Windows-Server-Bereich und die Netzwerktechnik sowie den Vor-Ort-Support mit abdeckten.

Im HRZ der TU Darmstadt fühle ich mich schon jetzt sehr wohl ;-).

3 Responses to “Goodbye FH – hallo TU”

  1. […] im Hochschulrechenzentrum der Technischen Universität Darmstadt an (siehe dazu den Post “Goodbye FH – hallo TU“). Am 12.03. nahm ich dann am “Welttag gegen Internetzensur” teil, hierzu war […]

  2. […] den Arbeitgeber gewechselt. Hintergrund war, dass zum 31.12.2016 mein befristeter Vertrag bei der TU Darmstadt ausgelaufen wäre (im öffentlichen Dienst unbefristete Verträge zu bekommen ist aktuell so […]

Leave a Reply

*