Blick auf meine Social Media Nutzung

Kommen wir mal wieder zu einer Fortsetzung der Artikel aus meiner Social Media Reihe ^^.
Angefangen hat sie mit dem Beitrag „Jetzt twittere ich auch“ vom 24.09.2009, danach kam „Google+ – der Nachfolger von Facebook, Twitter & Skype?“ am 04.07.2011.

Wie sieht jetzt der aktuelle Zwischenstand aus?

  • Facebook: Lange Zeit das von mir am meisten genutzte Social Network wird zur Zeit überhaupt nicht mehr genutzt. Das Konto existiert zwar noch aber ich stelle kaum noch aktiv Einträge ein, einen Login nehme ich überhaupt nicht mehr vor. Zur Zeit landen Einträge über die Twitter-to-Facebook-Bridge und über einen RSS-Reader, welcher mein Blog auf neue Beiträge ausliest, im Facebook Konto. Außerdem antworte ich manchmal jemandem, der etwas an meine Pinnwand schreibt, indem ich eine E-Mail zurückschreibe, sodass diese Antwort auf meiner Pinnwand auftaucht.
  • Twitter: Dies ist wohl das von mir am stärksten frequentierte soziale Medium. Gerade in letzter Zeit nehmen meine Tweets ernorm zu. Damit ist weniger der automatisch abgewickelte Verkehr gemeint (die wöchentliche Zusammenfassung und manchmal abends der aktuelle Klout-Score (ein Wert von 0 bis 100 der die Reichweite in sozialen Netzen angibt)) sondern eher meine normalen Tweets, die Retweets und die Direct Messages. Während ich diese Zeile schreibe habe ich 3084 Tweets, angemeldet habe ich mich am 24.09.2009, das sind 800 Tage und damit 3,855 Tweets pro Tag.
  • Identi.ca: Hier bin ich zwar noch angemeldet, allerdings poste ich nichts mehr. Früher habe ich oft über eine Jabber-Identica-Bridge gepostet, diese Beiträge wurden dann per Identica-Twitter-Bridge weitergegeben, dies funktioniert aber iwie nicht mehr, somit verwende ich Identica eigentlich nicht mehr.
  • XING: Es besteht zwar ein Profil, dieses ist aber wohl nicht mehr wirklich aktuell und ich nutze es auch nicht. Es kann aber sein, dass hier noch eine Twitter-Bridge aktiv ist. Ursprünglich hatte ich mich nur angemeldet, weil ich es für irgendetwas anderes benötigt habe (ich glaube ein IPv6 Tunnel wollte ein paar solcher Profile in „Business-Networks“ sehen, bevor man da zugelassen wurde).
  • StudiVZ: Hier bin ich noch ganz selten online, es gibt noch wenige die ich hier – und nur hier – habe und mit denen ich darüber schreibe.
  • Google+: Hier schreibe ich von Zeit zu Zeit (aber weit nicht so regelmäßig wie auf Twitter) Beiträge. Es ist vor allem für z. B. YouTube Videos das ideale Medium. Außerdem kommentiere ich öfter mal und verteile +1en. Google+ hat damit nicht, wie von Google vorgesehen Facebook, Twitter und Skype verdrängt sondern stellt nur ein weiteres social Network da, welches allerdings von meiner Seite eher als Facebook wirklich mit relevanten Informationen versorgt wird.

Prinzipiell verteile ich also meine Daten noch relativ weit, aber nur an wenigen Stellen gebe ich noch direkt etwas in ein Netzwerk.

Bei Facebook habe ich übrigens vor kurzem eine Anfrage nach den über mich gespeicherten Daten gestellt (Facebook muss als in der EU ansässiges Unternehmen (EU-Sitz in Irland) gemäß irischem Data Protection Act und irgendeiner EU-Richtlinie alle über mich gespeicherten Daten herausgeben, wenn ich dies verlange):

To whom it may concern.

I wish to make an access request under the Data Protection Acts 1988
and 2003 for a copy of any information you keep about me, on
computer or in manual form. I am making this request under section 4
of the Data Protection Acts.
My name(s): Florian Pankerl
My e-mail(s): [Hier steht im original meine Mail]
My birthdate: [Hier steht im original mein Geburtsdatum]
Further Information: http://de-de.facebook.com/panky9

dafür reicht eine einfache E-Mail an datarequest@fb.com mit dem Betreff „Access Request“. (Anleitung von europe-v-facebook.org).
Hierauf kommt dann von Facebook eine E-Mail zurück, dass man sich doch bitte sein Profil herunterladen soll, dort würden alle Daten stehen, die Facebook über einen hat (was eben nicht der Fall ist, es sind ca. 29% der über einen gespeicherten Daten).
Hiermit werden sich wohl die meisten User abspeisen lassen, Facebook hat aber jetzt das Problem dass man nun eine Beschwerde bei der irischen Datenschutzbehörde einreichen kann (wegen unzureichender Auskunft); dies habe ich natürlich auch sofort getan. Weitere Informationen auf der Seite „Beschwerde einreichen“ der Seite europe-v-facebook.org.

Tags: ,

Leave a Reply

*