Wird Frau von der Leyen von Microsoft kontrolliert?

So, habe heute zufällig etwas gefunden das zwar nicht ganz aktuell aber trotzdem sehr interessant ist. Nachdem Frau v.d.L. ja ständig falsche Zahlen über die Verbreitung von Kinderpornographie im Internet verbreitet hat und dann vor kurzem auch noch Lügen über Indien verbreitete (siehe Eintrag „Frau von der Leyen unterstellt Indien Kinderpornographie“ vom 15.07.2009) habe ich zufällig einen Foreneintrag über Ihre Quellen bei Heise gefunden:

dieser zweigeteilte Eintrag gehört zum Artikel „Familienministerin bedauert Kinderporno-Fauxpas mit Indien“ auf Heise-News.

Dies veranlasste mich dann weiter zu recherchieren und ich fand unter anderem noch einen interessanten Artikel auf dem Spiegelfechter mit dem Titel „Zensursula, Indien, Microsoft und die Lüge in der Politik“. Wenn man sich das mal genau durchliest, könnte es durchaus sein, dass die ganze Zensurgeschichte in Deutschland im Hintergrund von Microsoft gesteuert wird und nur dazu dient, einen weiteren Absatzmarkt zu erschließen / zu erweitern, das Produkt nennt sich „Microsoft Child Exploitation Tracking System“ (CETS) und ist eine Komplettlösung für Strafverfolgungsbehörden.

Vor diesem Hintergrund erscheint die Forderung der Internetgemeinschaft an Frau von der Leyen immer gerechtfertigter: „Legen Sie doch bitte Ihr Amt nieder“. Offen wurde dies Frau von der Leyen bisher durch einen Brief der heise-Autorin Bettina Winsemann mitgeteilt, dieser ist in ihrem Blog „Außer Kontrolle“ veröffentlicht. Meinen Informationen nach, liegt auf diesen Brief noch keine Antwort seitens der Familienministerin vor.

Tags: ,

Leave a Reply

*