Vorläufiges Endergebnis der Bundestagswahl 2009

Wochenlang haben wir auf diesen Sonntag hingearbeitet und jetzt ist er schon wieder vorbei…

Nachdem ich morgens schön ordentlich mein Kreuzchen abgegeben hatte (für welche Partei ist ja wohl klar ^^), hab ich daheim noch ein bisschen Bundestagswahl-Radio gehört; dann gings ab zur Wahlparty zum Stefan.

Hier waren wir zu viert bei einer Inoffiziellen Wahlparty und haben uns gefreut, dass uns auf tagesschau.de ein eigener Balken zugebilligt wurde und wir auf ARD sogar kurz erwähnt wurden: „die sonstigen Parteien mit 6 Prozent, davon 2 Prozent die Piratenpartei“.

Wir waren dann sogar bis fast bis zum Ende der Auszählaktion da, als wir uns nach 299 Wahlkreisen über 2 Prozent beim vorläufigen Wahlergebnis freuen durften.

Bei der nächsten Wahl knappen wir die 5%! Wir sind ja schon so erfolgreich eingestiegen bei unserer ersten Bundestagswahl wie keine andere Partei.

Tags: , , , ,

5 Responses to “Vorläufiges Endergebnis der Bundestagswahl 2009”

  1. Hans-Peter sagt:

    Eine politische Partei sollte zu JEDEM politisch relevanten Thema etwas zu sagen haben. Deshalb solltest du dich und deine „Piraten“ eher fragen, ob Ihr nicht besser mit Euren berechtigten Anliegen zu uns, den Liberalen kommt. Man wird wohl nie zu 100 Prozent mit dem gesamten Wahlprogramm einer Partei konform gehen, selbst ich als FDP-Mitglied, Stadtrat und Stv. Kreisvorsitzender mit mittlerweile25 Jahren Mitgliedschaft habe einige wenige Punkte, die ich anders machen würde. Wichtig ist aber vielmehr, dass die Gesamtrichtung stimmt. Das könnte auch für dich und deine Mitstreiter gelten. Überlegt es Euch doch einmal in Ruhe und ganz unvoreingenommen!

  2. JKomesker sagt:

    Die Piraten haben also ca. 2% erreicht – gut so! Mehr als sonst wurde in den letzten Wochen über Themen geredet, die ohne die Piraten weniger relevant gewesen wären im Wahlkampf. Die Piraten könnten und sollten sich freuen, doch wie so oft in den letzten Stunden, muss auch ich einen plakativen Satz in den Raum stellen: „Die Arbeit geht jetzt erst los“ … Wenn die Piraten weiterhin ernst genommen werden wollen, dann müssen die Themen nun endlich ausgeweitet, Ziele abgesteckt und ein richtungsweisendes Parteiprogramm her!!!

    Wenn die Piraten nicht in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wollen, dann ist meiner Meinung nach JETZT Nachhaltigkeit durch Horizonterweiterung gefragt!

  3. Florian sagt:

    @Hans-Peter:
    Also, eine Partei muss NICHT zu jedem politisch relevanten Thema etwas haben, dies haben schon z. B. die Grünen gezeigt die ja mal rein mit dem Umweltthema angefangen haben.
    Außerdem sind wir dabei andere Themen aufzubauen, dies wird streng basisdemokratisch in unserem Wiki und über unsere Mailinglisten betrieben, hierbei kann jeder mitmachen, egal ob Mitglied der Piraten, parteilos oder Mitglied in einer anderen Partei.
    Und zu der Aufforderung, wir sollen uns zur FDP begeben… das haben denk ich viele Piraten schon durchdacht (ich auch) aber ich kann der FDP nicht so recht glauben, dass sie sich wirklich für den Datenschutz einsetzt wie sie es angekündigt hat, nun hat sie ja 4 Jahre um mich vom Gegenteil zu überzeugen… Außerdem haben wir eine sehr große Abweichung im Denken über Patentrecht und Urheber-/Verwerterrecht.
    (Siehe Punkt 4 unseres Wahlprogramms).

  4. Bundestagswahl 2009 – Vorläufiges Endergebnis…

    Der Guido macht die Angela zur Kanzlerin – Schwarz-Gelb übernehmen die Regierung in Deutschland. Union und FDP wollen schnellstens die Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Die Piratenpartei hat 2.0% erreicht und ist somit die stärkste der…

Leave a Reply

*